die nächsten Veranstaltungen

Literaturzirkel

22.09.2020, 19:30

Ltg. Stefanie von Wietersheim

Bei diesem Treffen wird der Roman „Madame Bovary“ von Gustave Flaubert vorgestellt und diskutiert:

Er gilt als eines der großen Werke der Weltliteratur aufgrund der seinerzeit neuartigen realitätsnahen Erzählweise. Ein Zeitungsbericht von 1848  über den Selbstmord einer Arztgattin in einer Kleinstadt nahe Rouen motivierte Flaubert zu diesem Gesellschaftsroman, der den Untertitel Ein Sittenbild aus der Provinz trägt.

Anmeldung bis zum 21.09.20 in den Bürozeiten (s. Impressum) unter Tel. 0 53 46 / 9 01 97 80 (AB) oder per E-Mail unter info@lewer-daele.de.

Diese Veranstaltung wird von der Ländlichen Erwachsenenbildung Niedersachsen gefördert.

 

VHS-Workshop: "Das Leben auf dem Land" - Autobiografisches Schreiben für Frauen mit Dr. Mareile Seeber-Tegethoff

23.09.2020, 09:30–12:30

"So viel erlebt, ich könnte ein Buch darüber schreiben". Geht es Ihnen auch so, wenn Sie an das Leben zwischen Ackerfurche und  Dorfkirche denken?  Doch die eigenen Erinnerungen zu notieren – wie fängt man das eigentlich an? In diesem Workshop werden Sie mithilfe verschiedener Techniken und Impulse das Erinnern, Erzählen und Schreiben kennenlernen. Übergeordnetes Thema ist die Kindheit und das Aufwachsen auf dem Land. Schreiberfahrungen sind nicht erforderlich.

Der Eintritt ist frei!

Telefonische Anmeldung bis zum 21.09.20 in den Bürozeiten (s. Impressum) unter Tel. 0 53 46 / 9 01 97 80 (AB) oder per E-Mail unter info@lewer-daele.de erbeten.

mehr zur Anmeldung unter:

 

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Interkulturellen Woche des Landkreises Goslar und in Kooperation mit der KvhS Goslar statt. Es wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!"

 

Naturfloristik: "Ideen für florale Sommer- und Herbstdekorationen im Außenbereich" - Workshop der Kvhs Goslar

26.09.2020, 14:30–17:00

Originelle Außendekorationen, die die Fülle von Sommer und Herbst stimmungsvoll abbilden:

Auf einem gewachsenen Holzbrett oder an gebundenen Birkenstämmen montieren wir unterschiedliche Naturmaterialien: Efeuranken, bemooste Holunderzweige oder beflechteten Weißdorn als Basis. Für die Ausschmückung bieten sich neben Blumen auch Accessoires an. Ob kleine Äpfel, Kürbisse, Schleifenband oder bunte Deko, das Arrangement bildet auch immer die Ästhetik und Vorlieben der Gestalterin/des Gastalters ab.

Vielleicht haben sie das eine oder andere in Schuppen und Garten und warten nur auf die professionelle Unterstützung, um das Ganze dekorativ zu arrangieren? In diesem Kurs haben Sie unter fachkundiger Anleitung Gelegenheit dazu. Die Tipps und Tricks der gelernten Floristin Elke Dassel bieten Ihnen die fachlichen Voraussetzungen. Die kreativen Ideen in der Gruppe geben zusätzliche Impulse. Zuhause wird das Objekt - an die Wand gelehnt, vor der Haustür aufgestellt oder auf dem Gartentisch drapiert - zu einem besonderen Hingucker. Ein nachhaltiges florales Objekt, das zu jeder Jahreszeit wieder frisch bestückt werden kann.

Nach Anmeldung wird eine Materialliste zugesandt. Falls Sie kein Material mitbringen möchten, teilen Sie dies bitte mit der Anmeldung mit, damit wir etwas für Sie zum Selbstkostenpreis (5 bis 10 €) vorbereiten können.

Kursgebühr: 9,60 €, Kurs-Nr.: S28P30

Anmeldung unter Angabe der obigen Kurs-Nr. bei der Kvhs Goslar unter Tel. 05321/76-431 oder -433, Mail: info@vhs-goslar.de

 

Vortrag: Kriegsende in Liebenburg mit Alfred Fricke

09.10.2020, 19:00

Am 10. April 1945 starben bei Gefechten vor Liebenburg neun junge Menschen. Im April 2020 jährt sich das schreckliche Ereignis zum 75. Mal. Alfred Fricke vom Geschichtlichen Arbeitskreis Liebenburg stellt bekannte und neuere Erkenntnisse vor.

Mit anschließender Diskussion.

Eintritt frei!

Veranstaltungsort: Gemeindehaus der ev.-luth. Kirche, Martin-Luther-Str. 1, Liebenburg

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der ev.-luth. Kirchengemeinde St. Trinitatis statt und wird von der Ländlichen Erwachsenenbildung Niedersachsen gefördert.

 

 

Lesebühne: "Im Schatten des Kameldornbaums" mit Carola Bethge

30.10.2020, 19:30

Fotoalben, Tagebücher, Briefe und die Erlaubnis der Mutter, die Familiengeschichte aufzuschreiben – all das führt die Autorin auf eine lange Reise  in die Vergangenheit zurück: Zum Gut ihrer Großeltern im ehemaligen Ostpreußen, wo ihr Vater als einziger Sohn und zukünftiger Erbe auf einem Gut aufgewachsen war, nach Namibia, das die Eltern nach einem Bruch mit dem Farmbesitzer völlig überstürzt verlassen mussten, in die Schweiz und nach Deutschland. „Im Schatten des Kameldornbaums“ ist nicht nur die Geschichte ihrer Familie, es ist auch die Geschichte einer Spurensuche voller warmherziger Begegnungen, voller beglückender und schmerzlicher Erinnerungen.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Telefonische Anmeldung bis 28.10.20 in den Bürozeiten (s. Impressum) unter Tel. 0 53 46 / 9 01 97 80 (AB) oder per E-Mail unter info@lewer-daele.de empfohlen!
 

 

Literaturzirkel

03.11.2020, 19:30

Ltg. Stefanie von Wietersheim

Bei diesem Treffen wird der Roman „HERKUNFT“ von Saša Stanišić vorgestellt und diskutiert:

2019 wurde der Autor für "Herkunft" mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet. In dem Buch geht es um die viel diskutierte Frage, die manche Menschen mit Migrationshintergrund erzürnt: "Woher kommst Du?". Der im ehemaligen Jugoslawien geborene Saša Stanišić beantwortet diese Frage mit seiner eigenen Familien-geschichte und erzählt in einer Mischung aus Autobiographie und Roman, was Geburtsorte, Sprache und Familie für das Leben bedeuten.

Anmeldung bis zum 02.11.20 in den Bürozeiten (s. Impressum) unter Tel. 0 53 46 / 9 01 97 80 (AB) oder per E-Mail unter info@lewer-daele.de.

Diese Veranstaltung wird von der Ländlichen Erwachsenenbildung Niedersachsen gefördert.

 

"Frau und Hund bei der Feuerwehr" mit Maren Müller

07.11.2020, 15:30

Was bewegt eine Frau dazu, in eine Männerdomäne einzusteigen? Und wieso läuft sie mit einem Hund vorwiegend nachts durch den Wald und verstreut Babypuder? Was hat das alles mit der Feuerwehr zu tun?

Im Garten der Lewer Däle wird Maren Müller von der Freiwilligen Feuerwehr Liebenburg diese Fragen beantworten und mit ihrem Hund seinen Einsatz demonstrieren.

Eintritt frei, um eine Spende für die FFW Liebenburg wird gebeten!

Anmeldung bis zum 06.11.20 in den Bürozeiten (s. Impressum) unter Tel. 0 53 46 / 9 01 97 80 (AB) oder per E-Mail unter info@lewer-daele.de.

Diese Veranstaltung wird von der Ländlichen Erwachsenenbildung Niedersachsen gefördert.

 

Konzert: "Hommage an George Gershwin" mit Esther Lorenz (Gesang) und Thomas Bergler (Klavier)

13.11.2020, 19:30

George Gershwin, am besten bekannt durch seine Volksoper "Porgy and Bess" oder die "Rhapsody in Blue" hat in den zwei Jahrzehnten seiner Schaffenszeit unzählige Musicals und Broadway-Shows geschrieben. Aus diesem reichen Fundus hat Esther Lorenz ein Programm zusammengestellt, das die vielen Seiten Gershwin's zeigt - die Melancholische, Lustige, Temperamentvolle und Sanfte. Melodien, die durch Fred Astaire und Ginger Rogers tanzbar wurden. Esther Lorenz erzählt von den Anfängen des Sohnes russischer Einwanderer, seiner Liebe zum Jazz, dem Konflikt als klassischer Komponist anerkannt zu werden und gleichzeitig seiner Liebe zum Broadway treu zu bleiben.

Lieder wie "Someone to watch over me" und "Swanee" sind zu hören, genauso wie Auszüge aus "Porgy and Bess" - der Oper, die man zur damaligen Zeit verkannte. Eine Hommage an einen Komponisten, dem auf elegante Weise der Spagat zwischen Jazz und Klassik gelungen ist.

Die aus Berlin stammende Sängerin wird von Thomas Bergler am Klavier begleitet. Thomas Berger lebt als Klavierpädagoge in Bad Homburg. Die Künstler arbeiten seit einigen Jahren zusammen und sind in ganz Deutschland auf Tournee. Esther Lorenz ist ebenfalls durch ihre Konzerte mit hebräischen, spanischen und brasilianischen Liedern in Liebenburg keine Unbekannte mehr.

Eintritt: 15 €
 
Kartenvorverkauf bis 12.11.20: Lewer Däle - Bürozeiten s. links unter Impressum
 
Veranstaltungsort: Ev.-luth. Kirche St. Trinitatis, Martin-Luther-Str. 1, Liebenburg

 

Musikkabarett: TESTSIEGER mit Johannes Kirchberg

27.11.2020, 19:30

Bereits zweimal  war Johannes Kirchberg bei uns zu Gast: 2017 mit Texten und  Liedern von Erich Kästner und 2018 mit seinem Kurt-Tucholsky-Abend, als Sänger, Pianist, Kabarettist in einem. Nun kommt er wieder, diesmal mit einem eigenen musikalischen Kabarett-Programm:

TESTSIEGER oder: was tut man nicht alles nicht

Wie schneiden Sie eigentlich bei ihrem persönlichen Lebenstest ab? Wie viele Sterne haben Sie sich verdient? Wie viele Treuepunkte sind Sie wert? Unsere Anschaffungen sind vom Besten. Vom Feinsten. TESTSIEGER eben. Der Fernseher, die Instrumente, die Kaffeemaschinen, Kondome, die Autos, selbst die Frau (oder auch der Mann) ist ein Testsieger. Auch die Kinder sind vom Testsieger. Zumindest die eigenen.

Aber ist denn das Beste auch immer das Beste? Oder der Beste? Ist gut immer gut oder manchmal nur geht so? Ist das Ding mit Macken nicht meistens auch das Ding, das uns am meisten am Herzen liegt?

Überraschend, frisch, nachdenklich und nicht zuletzt politisch – die Tour zum neuen Album von Johannes Kirchberg trifft die Fragen und den Ton der Zeit. TESTSIEGER ist eine humoristische Hommage an den Menschen im Jahr 2020. Ob Trump oder Amazon Prime, Seenotrettung oder einen liebevollen Abschiedsgruß an die Plastiktüte, Johannes Kirchberg gelingt es, aktuelle und politische Themen musikalisch einzufangen und weiterzudenken. Dabei beweisen die Texte seines langjährigen Autors Tom Reichel großem Sprachwitz und begeistern mit raffinierten Wortspielen.

mehr zu Johannes Kirchberg unter https://www.johannes-kirchberg.de

Eintritt: 15 €

Kartenvorverkauf bis 26.11.20: Lewer Däle - Bürozeiten s. links unter Impressum