die nächsten Veranstaltungen

Lebensgeschichten: Jasimin Naser berichtet über ihr Austauschjahr in Japan

22.02.2020, 09:30–12:00

Die junge Goslarerin war schon immer an unbekannten Orten interessiert, die ihr eine neue Welt erschließen, ganz besonders aber an der japanischen Kultur, der Sprache und den Menschen. So hat sie dieses Land während eines Austauschjahres bereist und seine Kultur und die warmherzigen Menschen vor Ort kennen und lieben gelernt. Sie hat gelernt, sich in einem ganz neuen Land ohne Sprachkennt-nisse und Orientierungssinn zurecht zu finden. Weit mehr aber hat ihr dieser Austausch geholfen, offener gegenüber neuen Ländern, deren Kulturen und Menschen zu sein und im besten Falle über sich selbst herauszuwachsen.

Nach einer Frauenfrühstücksrunde berichtet sie über ihre Erfahrungen und diskutiert mit uns.

Unkostenbeitrag: 7 €

Verbindliche Anmeldung bis 19.02.20 bei Doris Schwarz,
Tel. 0 53 46 / 15 56
 
Diese Veranstaltung wird von der Ländlichen Erwachsenenbildung Niedersachsen gefördert.

 

 

Vortrag: Neue Welt - Alte Welt - ein junger Mann aus Venezuela in Liebenburg

28.02.2020, 19:30–21:00

Was für ein Abenteuer! Diego Grieco aus San Cristóbal in Venezuela lebt seit August 2019 in Liebenburg. Der 18-jährige kam nach dem Abitur mit dem Jugendaustausch von Rotary International aus seiner Heimatstadt nahe der kolumbianischen Grenze nach Niedersachsen, um ein Jahr in die deutsche Schule zu gehen und Deutsch zu lernen.
 
Der Schüler wird an diesem Abend sein für uns exotisches Land vorstellen, vom Alltag mit seiner Familie in Südamerika berichten und erzählen, wie er Deutschland erfährt.
 
Was ihm hier vollkommen neu, anders und seltsam vorkam: Jahreszeiten, alte Häuser neben neuen, Kunstmuseen, Landschaften, der Wechsel von warmem und kaltem Wetter, die Mentalität und das reibungslose Funktionieren des Staates. Er nennt es „Leben in einem Erste-Welt-Staat“.
 
Schließlich können die Besucher mit ihm darüber diskutieren, was wir voneinander lernen können.
 
Eintritt frei - um eine Spende wird gebeten.
 

Veranstaltungsort: Gemeindehaus, Martin-Luther-Str. 1, 38704 Liebenburg

Diese Veranstaltung wird von der Ländlichen Erwachsenenbildung Niedersachsen gefördert und findet in Kooperation mit der ev.-luth.  Kirchengemeinde St. Trinitatis statt.

 

Fahrt zur Leipziger Buchmesse

12.03.2020, 08:00

Wir fahren wieder mit der Bahn kurz nach 8 Uhr von Vienenburg ab und kommen am Abend gegen 20 Uhr zurück.

Unkostenbeitrag ca. 25 €

Verbindliche Anmeldung bis 26.02.2020

 

Lesebühne: Harzkrimis mit Humor und Häppchen

13.03.2020, 19:00

Der Goslarer Autor von bisher siebzehn Krimis, die überwiegend im Harz spielen, liest Spannendes und Humorvolles aus seinen Büchern. Die Hauptperson seines literarischen Werkes ist die pensionierte Oberstudienrätin Lilly Höschen, die als Miss Marple des Harzes bekannt ist. Als Lehrerin hat sie mehrere Schülergenerationen das Fürchten gelehrt und diverse Vorgesetzte in den Wahnsinn oder den Vorruhestand getrieben. Wann immer ein Verbrechen in der Gegend passiert, steckt sie ihre Nase hinein und bringt Polizei, Richter und Staatsanwälte zur Weißglut.

Für das leibliche Wohl bei der Veranstaltung ist gesorgt.

Unkostenbeitrag: 8 €

Verbindliche Anmeldung bis 11.03.2020

 

Lebensgeschichten: Es gibt so viel zu erzählen!

21.03.2020, 09:30–12:00

Dr. Mareile Seeber-Tegethoff hält seit vielen Jahren in ihrer Braunschweiger Biografie-Werkstatt „Worte & Leben“ die Erinnerungen anderer Menschen in persönlichen Lebensbüchern fest. Zusätzlich bietet sie Schreibbegleitungen, Vorträge und Seminare zum autobiografischen Schreiben an.

Nach einer Frauenfrühstücksrunde berichtet sie über ihre Arbeit und diskutiert mit uns.

Unkostenbeitrag: 7 €

Verbindliche Anmeldung bis 18.03.20 bei Doris Schwarz,
Tel. 0 53 46 / 15 56
 
Diese Veranstaltung wird von der Ländlichen Erwachsenenbildung Niedersachsen gefördert.

 

Naturfloristik: Wanddekoration für den Außenbereich, Kurs der Kvhs Goslar

28.03.2020, 14:30–17:00

Eine originelle Außendekoration, die den Frühling stimmungsvoll abbildet:  Auf einer alten Zaun-Holzlatte oder einem gewachsenen Holzbrett montieren wir unterschiedliche Naturmaterialien: z. B. dünne zusammengebundene Birkenstämmchen, bemooste Holunderzweige oder beflechteten Weißdorn als Basis. Für die Ausschmückung lassen sich Früh- und Zwiebelblüher, Dekodraht, Federn etc. verarbeiten.

Vielleicht haben sie das eine oder andere in Schuppen und Garten und warten nur auf den passenden Moment, um das Ganze ästhetisch zu arrangieren? In diesem Kurs haben Sie unter fachkundiger Anleitung in der schönen Atmosphäre der Lewer Däle Gelegenheit dazu. Die Tipps und Tricks der gelernten Floristin Elke Dassel bieten Ihnen die fachlichen Voraussetzungen. Zuhause wird das Objekt - an die Hauswand gelehnt, aufgehängt oder am Zaun befestigt - zu einem besonderen Hingucker. Ein nachhaltiges florales Objekt, das zu jeder Jahreszeit frisch bestückt werden kann.

Eine Materialliste wird Ihnen vor dem Kurs zugeschickt.

Kursgebühr: 9,60 €, Kvhs-Kurs-Nr.: R28P30
Anmeldung bitte bei der Kvhs Goslar unter Tel. 05321/76-431 oder -433, Mail: info@vhs-goslar.de

 

 

Vortrag: Kriegsende in Liebenburg mit Alfred Fricke

03.04.2020, 19:00

Am 10. April 1945 starben bei Gefechten vor Liebenburg neun junge Menschen. Im April 2020 jährt sich das schreckliche Ereignis zum 75. Mal. Alfred Fricke vom Geschichtlichen Arbeitskreis Liebenburg stellt bekannte und neuere Erkenntnisse vor.

Mit anschließender Diskussion.

Der Eintritt ist frei!

Diese Veranstaltung wird von der Ländlichen Erwachsenenbildung Niedersachsen gefördert.

 

Literaturzirkel

14.04.2020, 19:30–15:56

Ltg. Stefanie von Wietersheim

Bei diesem Treffen wird der Roman „Madame Bovary“ von Gustave Flaubert vorgestellt und diskutiert:

Er gilt als eines der großen Werke der Weltliteratur aufgrund der seinerzeit neuartigen realitätsnahen Erzählweise. Ein Zeitungsbericht von 1848  über den Selbstmord einer Arztgattin in einer Kleinstadt nahe Rouen motivierte Flaubert zu diesem Gesellschaftsroman, der den Untertitel Ein Sittenbild aus der Provinz trägt.

Unkostenbeitrag 3 € (1,50 € für Mitglieder)

Diese Veranstaltung wird von der Ländlichen Erwachsenenbildung Niedersachsen gefördert.

 

Kirschblütenfest mit Bild-Ausstellung von Hanno Stück

26.04.2020, 13:00–17:00

Unser traditionelles Kirschblütenfest feiern wir mit Musik, Kreativmarkt und einer Vernissage mit Werken von Hanno Stück.

Gezeigt werden Bildstudien aus dem französischen Roussillon, Eselstudien, einige frühlingshafte Landschaften sowie unter dem Arbeitstitel "Temps Passé" eine kleine Folge von Aquarellen, die sich als Grüße an den naturhaft-ländlichen Duft vergangener Ecken und Winkel verstehen.

Dazu gibt es kulinarische Leckerbissen und ein buntes Programm für Groß und Klein.

 

VHS-Workshop: "Das Leben auf dem Land" - Autobiografisches Schreiben für Frauen mit Dr. Mareile Seeber-Tegethoff

11.05.2020, 09:30–12:30

"So viel erlebt, ich könnte ein Buch darüber schreiben". Geht es Ihnen auch so, wenn Sie an das Leben zwischen Ackerfurche und  Dorfkirche denken?  Doch die eigenen Erinnerungen zu notieren – wie fängt man das eigentlich an? In diesem Workshop werden Sie mithilfe verschiedener Techniken und Impulse das Erinnern, Erzählen und Schreiben kennenlernen. Übergeordnetes Thema ist die Kindheit und das Aufwachsen auf dem Land. Schreiberfahrungen sind nicht erforderlich.

Eine Kooperationsveranstaltung mit der VHS Landkreis Goslar im Rahmen der bundesweiten Woche „Lesen und Schreiben“

Der Eintritt ist frei!

mehr zur Anmeldung unter:

 

Fotoworkshop: Weg vom automatischen Modus bzw. – finde DEIN perfektes Bild

16.05.2020, 11:00–15:00

Was gibt es für Einstellmöglichkeiten bei einer Spiegelreflexkamera außer dem Automatikmodus? Wie lässt sich damit das Bild konkret gestalten? Welche Bildaussage soll erreicht werden und wie finde ich überhaupt „mein Bild“? Was sind ISO, Blende, Belichtungszeit oder auch Weißabgleich und Schärfepunkt?

Auf diese und noch mehr Fragen möchten Ihnen die Hobbyfotografen Heike und Heiko Wünsch in ihrem Fotoatelier in Neuenkirchen eine Antwort geben. Sie arbeiten mit Teilautomatik bis hin zum manuellen Modus.

Der Workshop richtet sich ausdrücklich an Anfänger, aber auch an Fortgeschrittene, die ihr Wissen vertiefen und/oder auffrischen möchten.

Verbindliche Anmeldung bis 07.05.2020 wegen begrenzter Teilnehmerzahl.

Um eine Spende wird gebeten!

Diese Veranstaltung wird von der Ländlichen Erwachsenenbildung Niedersachsen gefördert.

 

Literaturzirkel

09.06.2020, 19:30

Ltg. Stefanie v. Wietersheim

Bei diesem Treffen wird der Roman „Accabadora“ von Michela Murgia vorgestellt und diskutiert:

Eine Geschichte über Mutter und Tochter, wie sie noch nie erzählt worden ist. Ein Roman, in dem das archaische und das moderne Italien aufeinandertreffen.

Wie Mutter und Tochter leben Bonaria Urrai und die sechsjährige Maria zusammen. Die Bewohner des sardischen Dorfes sehen den beiden verwundert nach und tuscheln, wenn sie die Straße hinunterlaufen. Dabei ist alles ganz einfach: Die alte Schneiderin hat das Mädchen zu sich genommen und zieht es groß, dafür wird Maria sich später um sie kümmern.

Als vierte Tochter einer bitterarmen Witwe war Maria daran gewöhnt, »die Letzte« und eine zu viel zu sein. Nun hat sie ein eigenes Zimmer in dem großen reinlichen Haus Bonarias, wo alle Türen offen stehen und sie jeden Raum betreten darf. Doch ein Geheimnis umweht die stets schwarz gekleidete, wortkarge Frau, die mitunter nachts, wenn Maria schlafen soll, Besuch erhält und dann das Haus verlässt. Es scheint, als würde Bonaria in zwei Welten leben. Das Mädchen spürt, dass sie nicht danach fragen darf. Erst sehr spät entdeckt sie die ganze Wahrheit.

Michela Murgia erzählt in einer schnörkellosen, poetischen Sprache aus einer scheinbar fernen, doch kaum vergangenen Welt. Von zwei Generationen, zwei Frauenleben, von einem alten, lange verschwiegenen Beruf. Dieser Roman ist sinnlich, radikal und verblüffend gegenwärtig.

Unkostenbeitrag 3 € (1,50 € für Mitglieder)

Diese Veranstaltung wird von der Ländlichen Erwachsenenbildung Niedersachsen gefördert.

 

Literarisches und Musikalisches mit dem Liebenburger Blockflötenensemble

14.06.2020, 15:00–17:00

Unmengen von süßen Gebäckstücken, dazu literweise schwarzer Kaffee zur Schlafenszeit – das sind die Ingredienzien der kleinen köstlichen Erzählung „Jütländische Kaffeetafeln“ von Siegfried Lenz.  Sie wird literarisch serviert vom jungen Liebenburger Vorleser Leopold von Wietersheim und musikalisch vom Liebenburger Blockflötenensemble unter der Leitung von Heike May-Hentig mit anschließender echter Kaffeetafel.

 

Sommernachtstraum: Kulinarisch-Musikalisch-Zauberhaft

11.07.2020, 19:00–22:30

Wir laden ein zu Pop und Rock mit dem Duo Saxguitar – (Wilfried Rengelshausen, Saxophone und Ralf Koschwitz, Gitarre) und Magischen Kunststücken zum Anfassen mit Jan Jokim dem Zauberkünstler aus Goslar. Das Ganze wird garniert mit einem syrisch-mediterranen Fingerfood-Buffet.

Kosten f. Buffet: 13 € + Hutspende für Musik und Zauberei

Kartenvorverkauf bis 10.07.2020:
Lewer Däle zu unseren Bürozeiten - Mo + Mi 16 - 18 Uhr und Do 10 - 12 Uhr
Der Kleine Laden, Liebenburg