Kirschblütenfest 2014

Das diesjährige „Kirschblütenfest“ war ein großer Erfolg: Bei strahlendem Sonnenschein erfreuten sich ca. 250 Besucher  an einem riesigen Kuchenbuffet, einer Grill- und Getränkestation und mehreren Ständen mit interessantem Angebot wie Töpferwaren (Helena Breitenfeld und Helgard Bunk, Liebenburg), Modeschmuck und Gehäkeltes (Barbara Piper, Liebenburg), Nistkästen + Insektenhotels (M. Appelt, Ostharingen) und Honig (Anika Tiefel, Liebenburg).

Die Kreativ-Angebote für Kinder im Zelt waren ebenfalls ein voller Erfolg. Unter der Leitung von Imke Appelt, Laura Hofmann und Anika Sobania begeisterten sich zahlreiche kleine Künstler am Erstellen von Nagelbildern, Malen, Kneten und Schminken. Diesjähriger Höhepunkt war die Jazz-Matinee mit jungen Musikern der Kreismusikschule. Sie sollte ein kleines Dankeschön an die Lewer Däle sein: Seit September letzten Jahres haben die Angebote der Kreismusikschule Goslar für den Bereich Liebenburg (Ballett für Anfänger, musikalische Früherziehung, Musik-Kreativ-Kinds, Blockflötenkurse und Klavierunterricht für Späteinsteiger) in der Lewer Däle eine neue, kostengünstige Heimstatt gefunden.

Mit ihren professionell und auf hohem musikalischen Niveau vorgetragenen Stücken begeisterten die Jazz-Gummibärchen, das A.L.T. Saxophon-Trio und das Klavier/Gesang-Duo mit Gershwin-Songs das zahlreiche Publikum. Der Veranstaltungsraum der Lewer Däle konnte gar nicht alle Zuhörer aufnehmen.

Am frühen Nachmittag erfreuten vier kleine Tänzerinnen des Ballett-Anfängerkurses der Musikschule in der Lewer Däle die Gäste. Getanzt wurde draußen auf der Terrasse – ein wahrer Augenschmaus!

Und zum Schluss spielte noch „Hotchpotch“ aus Liebenburg Irish Folk-Music, auch diese Gruppe vor vollem Haus! Seit der Eröffnung der Lewer Däle 2009 ist sie ein fester Bestandteil der jährlichen Kirschblütenfeste. Sie hat sich in dieser Zeit nicht nur musikalisch immer weiter entwickelt, sondern auch zu Recht eine wachsende Fangemeinde gewonnen, die wieder einmal auf ihre Kosten kam.

Ein großes Dankeschön natürlich auch an die vielen Helfer, ohne die es nicht geht :-)

Bilder von Michael Sonnenrein

Zurück