Bilderwelten mit Künstler Ekkehardt Hofmann

Zum Bersten gefüllt war der Veranstaltungssaal der Lewer Däle, als Ekkehardt Hofmann, renommierter Künstler aus dem Mittelfränkischen dem interessierten Publikum vorgestellt wurde. Nach einem kurzen Portrait seiner Person und seiner künstlerischen Aktivitäten durch die Kuratorin, zog Ekkehardt Hofmann dann die 80 kunstinteressierten Zuschauer in seinen Bann:

Hofmann zeigte anhand eines Landschafts- und eines Mohnblumen-motivs routiniert die Vorgehensweise seiner Arbeit. Hofmann demonstrierte, wie er Schritt für Schritt arbeitet und machte Mut, dass sich vieles mit Fleiß erlernen lässt. Fragen aus dem Publikum beantwortete er gern. Während des Malvorgangs wusste er das Publikum mit Anekdoten, Weisheiten und Details über Pinsel, Farben und Papier zu unterhalten.

Ekkehardt Hofmann, der mit einer Keramik-Künstlerin verheiratet ist und bei allem Erfolg ein liebenswerter und bodenständiger Typ geblieben ist, hat den Anwesenden, die zumeist selbst gerne malen oder künstlerisch tätig sind, einen kurzweiligen Nachmittag beschert. Wer wollte, konnte eines seiner Fachbücher kaufen und von ihm signieren lassen. 16 Bücher hat Hofmann schon herausgegeben, das 17. Buch ist in Arbeit.

Im Anschluss wird sich der umtriebige Künstler in Loccum am Steinhuder Meer aufhalten, wo er seine beliebten Malkurse anbietet. Kurzentschlossene können sich noch informieren: www.ekkehardt-hofmann.de

Die Ausstellung der Aquarelle, Öl und Acrylbilder, (das riesige Triptychon „Anden“ wurde noch nie der Öffentlichkeit präsentiert) ist bis zum 30.Juli zu sehen.

Mehr Informationen unter www.deutscher-engagementpreis.de

Zurück