Auf verschlungenen Wegen nach Liebenburg

Im fast voll besetzten ev. Gemeindehaus Liebenburg fand ein sehr bewegender Abend zu vier verschiedenen Flüchtlingsgeschichten statt. Helga Fricke war 1945 aus Westpreußen, Najla Giesecke 1986 aus dem Libanon, Tanso Acar 1986 aus Kurdistan und Allaa Alsalloum 2015 aus Syrien nach Deutschland geflohen. Sie haben in Liebenburg eine Heimat gefunden. Für die Gäste des Abends hatten sie typische kleine Gerichte aus ihrer Heimat gekocht. Wir danken Ihnen für den Mut, auf dem Podium vor einem größeren Publikum Ihre Geschichte zu erzählen. Pfarrer Glufke danken wir dafür, dass wir diese Veranstaltung in den Räumen der Kirchengemeinde durchführen konnten.

Zurück